Hottensteiner Langenholzen

20 Jahre Hottensteiner – Das wollen wir feiern!

Die Hottensteiner in Langenholzen feiern in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Auf der Jahreshauptversammlung informierte der Vorstand die 60 anwesenden Mitglieder über die verschiedenen Veranstaltungen, mit denen dieses Jubiläum gefeiert werden soll.

Wanderung auf dem Blauen Hödeken

Begonnen wird zur Saisoneröffnung am 18. April mit einer Wanderung auf dem Blauen Hödeken. Der Blaue Hödeken ist auch bekannt als Wasser- und Quellenweg und beginnt in Alfeld am Seminarparkplatz und führt entlang der Warne zum Gottesbrunnen nach Langenholzen. Über den Langenholzer Sportplatz geht es dann weiter oberhalb von Hörsum und Everode zu den Apenteichen in Winzenburg. Der Weg ist blauerHoedekenWebdurchgängig mit dem blauen Hödeken-Schild ausgezeichnet. Diese Schilder sind in weiten Teilen von den Hottensteinern angebracht worden. Die Hottensteiner starten ihre Wanderung aber nicht in Alfeld sondern in Winzenburg, mit einem Zwischenstopp am Sportplatz in Everode. Wer sich nicht die kompletten 12 Kilometer zutraut, kann auch in Everode zu den Wanderern stoßen.
Am Ziel auf dem Wassergrundstück warten dann schon kühle Getränke und Heißes vom Grill.

Festveranstaltung bei Scherff auf dem Saal

Die Festveranstaltung zum Jubiläum findet am 27. Juni auf dem Saal der ehemaligen Gaststätte Scherff statt. Nach einem kalt-warmen Büffet erfolgt ein kleiner offizieller Teil mit der Ehrung der Gründungsmitglieder. Anschließend bittet die 5-köpfige Partyband jj´s alle zum Tanz auf das Parkett. Eintrittskarten für diesen Abend und Büffet gibt es für 25 Euro bei den Vorstandsmitgliedern Thorsten Blumenhagen, Christine Huster, Karsten Stegemann sowie Michael Zander und jeden Mittwoch ab 19 Uhr auf dem Wassergrundstück hinter dem Gottesbrunnen.

Familientag auf dem Wassergrundstück

Am Sonntag, 28.Juni geht die Feier mit einem Familientag auf dem Wassergrundstück weiter. Es gibt Kaffee und Kuchen sowie einige Überraschungen zur Unterhaltung der Gäste. Kinder können sich bei verschiedenen Spielen austoben.

Hottis auf Reisen

klausSeebuergerWeb

Klaus Seebürger

Einen weiteren Höhepunkt gibt es dann am 26./27. September mit einer 2-tätigen Busfahrt nach Preten an der Elbe. Unter dem Motto „Hottis auf Reisen – Natur erleben“ besuchen die Hottensteiner den gebürtigen Langenholzer Schäfer Klaus Seebürger, der dort eine große  Schäferei betreibt. Vor zehn Jahren hat Seebürger mit einer großen Schafherde auf dem Hirtenzug von Berlin nach Brüssel in Langenholzen Station gemacht, was mit einem großen Fest gefeiert wurde. Jetzt soll dieser Besuch erwidert werden.

Seebürger wird den Langenholzern seinen Hof mit seinen verschiedenen Tieren vorstellen. Neben Schafen und Ziegen tummeln sich auf seinem Gelände auch Rinder, Pferde, Esel und sogar Wasserbüffel. Dabei wird er auch auf die besondere Maßnahmen des ökologischen Landbaus und der ressourcenschonenden Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und dem Schutz des Klimas eingehen.

Zum weiteren Programm gehören ein Grillabend im hofeigenen Cafe im alten Bahnhof Preten und am Sonntagvormittag eine Floßfahrt auf der Elbe, bevor es am Sonntag wieder mit dem Bus nach Hause geht.

Diese Fahrt ist schon ausgebucht.

 

Bahnhof Preten

Bahnhof Preten

 

 

Wasserbüffel

Wasserbüffel

 

Floßfahrt auf der Elbe

Floßfahrt auf der Elbe

Kommentare sind deaktiviert.